Im Januar 2020 beginnt in der Jungen Galerie in Gailingen meine Ausstellung „Kalligrafische Schriftbilder“.

Auf Anregung von Jörg Rinninsland, dem Konrektor und Kunsttherapeuten des Hegau Jugendwerks, haben Antje Tresp-Welte und ich uns für ein gemeinsames Kunstprojekt zusammengetan. In vielen meiner daraufhin entstandenen Werke habe ich lyrische Texte von Antje Tresp-Welte verwendet und diese künstlerisch auf die Leinwand gebracht.

Antje Tresp-Welte wurde 1973 in Aalen geboren. Nach dem Studium und Referendariat zum Lehramt an Grund- und Hauptschulen in Weingarten bzw. Albstadt-Ebingen zog es sie an den Bodensee.
Mit ihrer Familie lebt sie in Radolfzell und arbeitet als Lehrerin in der Krankenhausschule einer neurologischen Rehaklinik für Kinder und Jugendliche. Wenn sie nicht gerade Grundschulkinder unterrichtet, schlendert sie am Bodenseeufer entlang und lässt sich vom Wind spannende Geschichten zuflüstern.